Kein MEGA-SCHLACHTHOF mit Biogasanlage in Aschheim 
Start eines Bürgerbegehrens auf Initiative der Freien Wähler

Liebe Aschheimer Mitbürger /innen
In Aschheim soll auf dem Areal hinter dem XXLutz ein Megaschlachthof mit Biogasanlage entstehen.
Das Naherholungsgebiet am Fidschi wird dann wohl Geschichte sein.
An 5/6 Tagen die Woche sollen 1200 Schweine und 300 Rinder geschlachtet werden.
Die Anlieferung der ersten Tiere erfolgt bereits um 3.30 - Schlachtbeginn 4.00 Morgens!
Wir finden das in unserer schönen Gemeinde ein Schlachthof keinen Platz hat.
Wir möchten für uns und unsere Kinder ein Aschheim das sauber ist und zum erholen einläd.Geruchsbelästigung durch LKW´s , Schlachtbetrieb und Biogasanlage möchten wir nicht so einfach hinnehmen, deshalb haben die Freien Wähler Aschheim ein Bürgerbegehren gestartet.
Wenn auch Sie der Meinung sind das ein Schlachthof in Aschheim absolut nicht tragbar ist dann unterstützen sie das Bürgerbegehren mit ihrer Unterschrift!

Ihr Tierhilfe Aschheim Team

Warum kastrieren so wichtig ist !

 

Hallo,

mein Name ist „Kater“ ,naja seit neuestem habe ich einen richtigen Namen-Manni werde ich genannt!

Ich erzähl euch mal meine Geschichte.

Vor ca 3 Jahren erblickte ich das Licht der Welt. Als junges Kitten hüpfte ich unbeschwert auf dem Bauernhof wo ich lebe im Stall herum und hatte nur Unfug im Kopf.

Eines Tages wachte ich auf und alles war anders. Plötzlich interessierte ich mich für Mädls und fand andere Kater ganz furchtbar blöde so dass ich sie regelmäßig verprügelte, wenn ich einen sah!

Die Monate zogen ins Land und ich war getrieben von innerer Unruhe!

ich sag euch mal was, das ist wirklich nicht schön ständig unter Strom zu stehen! Das schlimmste ist das ich überall meine Duftmarke hinterlassen musste, das die Menschen die ich so besuchte nicht so toll fanden, so dass sie mich aus dem Haus warfen!

Ich konnte nicht anders es war wie ein Zwang und nun war ich nicht nur ruhelos sondern auch obdachlos!

Vor kurzem besuchte ich mal wieder einen Menschen der mich auf dem Grundstück mit durchfüttert und was dort geschah das glaubt ihr kaum!

Wie gewohnt suchte ich den Futterplatz auf, der nun anders aussah da war ein Gitter um den Napf irgendwie! Naja hatte ja riesigen Hunger, also dachte ich mir was solls, ich will den lecker Fisch haben!

Ein Scheppere tat es und ich saß mit dem Futternapf in dem Gitterdings und konnte nicht mehr raus!

Ich hatte Panik und fauchte was das Zeug hielt-leider ohne Erfolg !

Danach weiß ich nur das ich in einem Kasten saß der sich bewegte-ziemlich lang sogar! Ich glaube die Menschen nennen das Auto!

Als dieser Kasten endlich zum Stillstand kam roch es ganz komisch, nach vielen anderen Tieren roch es da jawohl! Erfreut war ich gar nicht über meine missliche Lage! Als dann so ne komische Tante kam und mich piekte , gingen bei mir die Lichter aus!

Vermutlich haben die mir was zum schlafen gegeben!

Aufgewacht bin ich Stunden später und es zwickte ein bisschen da unten zwischen meinen Beinen!

Aus meinem Käfig durfte ich immer noch nicht raus. Die Menschen dort waren lieb zu mir aber ich war ziemlich kratzbürstig, die sollten schon sehen wer hier der Boss ist!

Nach einer gefühlten ewigen fahrt in diesem Kasten kam ich an meine gewohnte Umgebung an.

Alles roch so vertraut!

Nach ein paar Stunden kam die Tante die mich immer füttert und öffnete endlich diesen Käfig und ich flitze ganz schnell weg!

Ach Leute was soll ich nun sagen, es ist nun eine knappe Woche her als mir das passiert ist aber ich fühle mich sauwohl! Das Gefühl der inneren Unruhe ist weg. Andere Kater finde ich mittlerweile gar nicht mehr so blöd und die Weiber können mir gestohlen bleiben!

Ich genieße jede Sekunde meines neuen Lebens, genieße die Stunden die ich auf der Wiese döse und nicht mehr umherstreifen muss, getrieben durch meine Hormone!

Ich habe wieder Appetit, mein Fell sieht gut aus und verjagt werde ich auch nicht mehr weil ich nicht mehr markieren muss!

Danke Tierhilfe Aschheim für meine neu gewonnen Lebensqualität!

Spendenkonto

 

Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg

BLZ: 70250150

Kontonummer: 27360916

 

IBAN: DE55 7025 0150 0027 3609 16

BIC:BYLADEM1KMS

BOOST-PROJECT Mach mit!

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Klicken Sie hier wenn Sie uns unterstützen wollen

zooplus 10% NK

Hier geht es zum T-Shirtshop 100% an die Tiere